17.10.2006 - Schüler aus dem Landkreis Heilbronn steht im Deutschen Bundestag am Rednerpult
„Ein absoluter Höhepunkt waren für mich die Debatten im Plenarsaal, den sonst nur Abgeordnete betreten dürfen. Einmal in seinem Leben dort am Rednerpult stehen zu können, ist schon etwas ganz Besonderes.“ Mit diesen Worten zog Jan Kux heute seine persönliche Bilanz des politischen Planspiels „Jugend und Parlament“, zu dem der direkt gewählte Heilbronner Abgeordnete Thomas Strobl MdB den 18 Jahre alten Schüler aus Abstatt nach Berlin eingeladen hatte. Insgesamt haben in diesem Jahr 308 Jugendliche an dem Planspiel teilgenommen, mit dem der Deutsche Bundestag Jugendlichen in der Zeit vom 14. bis zum 17. Oktober die Gelegenheit gab, seine Arbeit und den Prozess der Gesetzgebung kennen zu lernen. Im Zuge des Planspiels übernahmen die Teilnehmer selbst die Rolle eines Abgeordneten und erhielten ein Rollenprofil, um sich in den bundespolitischen Alltag hineinzuversetzen. So schlüpfte Jan Kux in die Rolle eines 64 Jahre alten Rechtsanwaltes, der dem simulierten „Bundestag“ seit 8 Wahlperioden als Abgeordneter der „Konservativen Volkspartei“ angehörte. Die Teilnehmer des Planspieles bildeten zudem „Landesgruppen“ und „Fraktionen“, setzten „Ausschüsse“ ein und wählten die erforderlichen Repräsentanten. Anschließend wurde ein Gesetzgebungsprozess simuliert. Neben dem Gesetz zur Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht, an dessen Ausgestaltung Jan Kux in einem fiktiven „Verteidigungsausschuss“ arbeitete, wurde in diesem Jahr u. a. auch ein Nichtraucherschutzgesetz beraten. Dem direkt gewählten Heilbronner Abgeordneten war es ein besonderes Anliegen, erneut einen Schüler im Rahmen von „Jugend und Parlament“ nach Berlin einzuladen. „Sicherlich nicht alle, aber doch viele der im Planspiel gemachten Erfahrungen sind in die Wirklichkeit übertragbar. Die Teilnehmer erhalten auf diese Weise ein vertieftes Verständnis der Bundespolitik. Ihr Interesse an politischer Information und politischer Teilhabe im Alltag wird gestärkt“, so Thomas Strobl.
Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern.